POPHOF-Banner-Frequenzumrichter-Servoantrieb-und-Getriebe
  Frequenzumrichter Funktionsweise und Grundlagen:
 
sehr einfache und übersichtliche Parametereinstellung
   
 
Frequenzurichter dienen zur Drehzahlregelung von
Drehstrommotoren und in einer Sonderversion auch zur
Regelung von einphasigen Wechselstrom-Asynchron-Motoren.
Dazu gehören Kondensatormotoren und Spaltpolmotoren.


Funktionsweise:
Die Drehzahl der Asynchronmotoren ist in erster Linie abhängig von der Frequenz. Die dabei notwendige Spannung wird über eine interne U/f-Kennlinie entsprechend angepasst. Da in Abhängigkeit der Frequenz sich auch der Blindwiderstand ändert haben die Standard-Frequenzumrichter bei niedrigen Frequenzen ein geringeres Drehmoment.

Bei Frequenzumrichtern mit Vektorregelung werden durch Rückkopplungen aus der Motorleitung die Spannungen und Ströme variiert. Die Vektorregelung wird auch feldorientierte Regelung genannt. In diesem Fall besteht eine geschlossene Regelschleife durch die eine Positionierung bzw. volles Drehmoment bei Drehzahl Null ermöglicht wird. Die Asynchronmaschine erhält damit Regeleigenschaften wie bei einem Servoantrieb. Über die "Auto-Tune"-Funktion werden die Motorparameter bei der Inbetriebnahme selbst erlernt.

Eine weitere Variante dient zum Betrieb von Pumpen und Lüftern. Hier ist z.B. auch der Betrieb von Pumpenkaskaden möglich, bei der sich mehrere Pumpen parallel selbstständig je nach bedarf komplett zu- oder abschalten.

Die Sollwertvorgabe erfolgt in der Regel über Analogwerte wie 0 bis 10 V, -10 V bis + 10 V oder z.B. 4 bis 20 mA.
Oder auch über verschiedene digitale Schnittstellen.


allgemeine Eigenschaften der OPTIDRIVE-Frequenzumrichter:
  • sehr einfache Inbetriebnahme,
  • Leistungsbereich 0.37 bis zu 160kW (220V-525V),
  • Preisgünstige Lösungen,
  • elegantes und sehr kompaktes Design,
  • robust und zuverlässig für den industriellen Einsatz,
  • Kabellose Schnittstellen,
  • Energiebewusst konstruiert,
  • verschiedene analoge und digitale Signal-Ein- und Ausgänge
  • Netzwerkfunktionen
  • integrierte Filter


Weitere Funktionen sie bei den einzelnen Versionen


    hier: zur Übersicht Produkte
    hier: zur Übersicht Frequenzumrichter
    hier: zur Vergleichstabelle der aktuellen Frequenzumrichter



    Sehr einfache Einstellung der Parameter über die Tastatur: Mittlere Taste (re/li-Pfeil) 2 sec. drücken bis Parameter "01" erscheint. Nochmals die mittlere Taste drücken öffnet den Parameter, mit der Pfeil-rauf/runter-Taste den Wert ändern, mit der mittleren Taste den Wert bestätigen. Mit den Tasten Pfeil-rauf/runter durchs die Parameterliste blättern um weitere Parameter zu ändern. Mittlere Taste lang drücken: speichern und Menü verlassen.
    Die wichtigsten Einstellwerte sind: Motorstrom, gewünschte max. Frequenz und Beschleunigungsrampen. Der Umrichter ist nun betriebsbereit in der Standard-Konfiguration: Eingang-1 = Start. Die Drehzahl ist abhängig vom externen analogen Sollwert oder externen Potentiometer. Schließen Eingang-2 = Drehzahlvorgabe 1 (Grundeinstellung 50 Hz). Andere Betriebsarten sie Parameterliste.

    Frequenzumrichter für Einphasenmotoren

    Frequenzumrichter

    Invertek Optidrive Frequenzumrichter Parameterverwaltung

    Invertek Optidrive Frequenzumrichter DisplayInvertek Optidrive Frequenzumrichter Schnittstelle

    Invertek Optidrive Frequenzumrichter SchnittstelleInvertek Optidrive Frequenzumrichter Schnittstelle

    Invertek Optidrive Frequenzumrichter Schnittstelle

    Wir beraten Sie gerne in Fragen zur Auswahl und Dimensionierung auch kompletter Antriebspakete.
    Zudem bieten wir eine Reihe von Dienstleistungen an wie z.B. Installation, Inbetriebnahme, Maschinenumrüstung,
    Maschinenmodernisierung, Reparatur und Service.

      -> Sartseite / Home